Home INFOTHEK
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)French (Fr)Italian - ItalyTurkish (Turkiye)
Capelli Systems - Klaus Müller

Nach dem ersten Geburtstag wachsen in der Regel die Haare stärker

und die Struktur der Babyhaare wandelt sich zu Kleinkinderhaaren. Ab dem dritten Lebensjahr wandeln die Kleinkinderhaare sich zu Kinderhaaren, sie werden fester und stabiler. Um Milchschorf zu vermeiden sollte die Kopfhaut bitte nur mit Adstringenz gereinigt werden. Eine Beobachtung der Kopfhaut über diesen Entwicklungszeitraum ist demnach sehr wichtig.

Haare und Haut werden durch die inneren Organe ernährt. Die wichtigsten Organe hierbei sind zum einen Leber und Galle, aber natürlich auch der Darm. Haare und Haut benötigen jedoch eine spezielle Ernährung. Ein essentielles Nahrungsmittel hierfür ist Lebertran.

Täglich ein Teelöffel Lebertran unterstützt einen stabilen Aufbau der Knochen, eine ausreichende Versorgung der Körperzellen mit Vitamin D und E, sowie Melanin.

Melanin entwickelt einen Sonnenschutz und Hautfarbschutz, sodass die Hautzellen von außen optimal geschützt sind.

 

Ab dem dritten Lebensjahr wird das Kind zu einem Spielkind. Spielkind heißt im Gehirn wird Fantasie freigesetzt. Hier wirkt auch der Lebertran unterstützend, da Vitamin D bei der Calciumverarbeitung im Gehirn und in allen anderen Organen hilft.

Dieser Vorgang wiederholt sich im sechsten Lebensjahr. Hier wandelt sich in einem langsamen und fließenden Prozess das Spielkind zum Lernkind. In dieser Phase sollten täglich zwei Teelöffel Lebertran eingenommen werden.

Ein kleiner Tipp: Das Kind sollte nach der Einnahme des Lebertrans in ein Stück trockenes Brot beißen, wodurch eine Retardwirkung hervorgerufen wird. Der Lebertran wird im Magen geschmacklos, erst in Leber und Darm wird er vollständig verarbeitet.   Hdhflrlerjo m 

   

FRISEURWELT 05/2016

Friseurwelt

   

Haarwurzel-Ernährung

LogoNEM

Neu, Neu, Neu

Haarausfall muss nicht sein! Nach einer sorgfältigen Diagnose, ausgeführt durch einen Capellogen, kann ein kommender Haarausfall behandelt werden. Haarwachstum wird gesteuert und ernährt aus dem Körper heraus.

Haben Sie Darm-  Leber oder Gallenprobleme dann verschlechtert oder verändert sich die Struktur des Haares. Das gleiche gilt für die gynäkologische Zone des Körpers, auch bei Durchblutungsproblemen z.B. Cholesterinproblemen, Blutdrucksenker oder Blutverdünnungsmittel.

Dies sind nur Beispiele, deshalb ist die genaue Diagnose so notwendig. Je früher man dagegen angeht, je weniger Haarausfall entsteht.

Klaus Müller Capelli-Systems hat in seinem Programm die entsprechenden Gegenmittel, wie z.B. Paba, Folsäure, Thiocyanat, Salicylsäure. Ohne eine genaue Diagnose, die von einem ausgebildeten Capellogen ausgeführt wird, geht es nicht.

Adressen der Capellogen, A-L-P Friseure entnehmen Sie bitte unseren web Sites www.capelli-systems.com oder www.friseure-alp.com oder  http://www.haardiagnose-zentrum.de

   

Nutri - Konzept

Änderung im Nutri – Konzept

Durch die Klimaveränderung der letzten Jahre musste die Nutri -Rezeptur angepasst werden. Die Vitamin- und Mineralmischung hat mehr Vitamin H aus Mandeln mit Bitterstoffen bekommen. Die Bitterstoffe haben eine fermentierende Wirkung auf das Protein im Haar. Dadurch werden diese Proteine elastischer, dehnbarer und farbstabiler.

Durch diese Rezepturveränderung ist eine Farbänderung in der Kapsel entstanden;  auch der Öl-Effekt ist etwas anders – er wirkt weniger fettend.

Die Anwendungsrezepte bleiben genau wie bisher.

kmUschrift

   

Seite 7 von 10

GP-LOG-IN

Facebook & Twitter

FacebookTwitter

© 2012 - Klaus Müller - Capelli Systems